Allgemein

Zucht & Preis der Trüffel

Posted On Mai 3, 2011 at 1:52 pm by / No Comments

Zucht & Preis der Trüffel

So mancher fragt sich, ob man Trüffel selbst züchten kann – dieses ist tatsächlich möglich, erfordert aber viel Geduld und ist nicht immer von Erfolg gekrönt.

Zunächst werden Eichenstecklinge gut geschützt im Gewächshaus aufgezogen und die Wurzeln später mit Trüffelsporen «geimpft». Dann dürfen die jungen Pflanzen erst nach zwei Jahren ins Freiland gesetzt werden, und dann dauert es noch einmal zehn bis fünfzehn Jahre, bis die erste Trüffel geerntet werden kann! Auf den Märkten rund um die Trüffelregion Perigord werden solche Trüffelbäume angeboten – das Pflanzsubstrat ist dann bereits mit Trüffelsporen geimpft.

In der Presse hört man öfter Erfolgsmeldungen rund um die Trüffelzucht – diese entpuppten sich aber bisher immer als Gerüchte. Die Trüffelzucht im Versuchslabor ist bisher kläglich gescheitert.

Die Aufzucht von Trüffeln ist also extrem aufwändig. Zudem ist der Ertrag an Trüffeln pro Hektar sehr gering – und das in Weinbaugebieten wo der Ertrag in Trauben viel höher wäre. Trüffel-Wälder zu besitzen ist also eine Herzensache – und das erklärt den hohen Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.